Inprinted.de – Wir machen den 3D Druck umweltfreundlich!

Eine Statistik besagt, dass im Jahr 2030 weltweit mehr als 100 Millionen 3D Drucker verkauft werden. Eine beeindruckende Zahl – und leider auch ein Garant für die Verschwendung materieller Ressourcen, Strom, Zeit und Geld. Es ist nicht so, dass der 3D-Druck an sich nicht umweltfreundlich wäre. Vielmehr sind es kleine Details, die für eine negative Umweltbilanz verantwortlich sind. Zu diesen unscheinbaren "Kleinigkeiten" gehört das Problem der mangelnden Haftung des zu druckenden Objekts auf der Druckplatte. Schlägt hier der Druck durch falsche Positioniergenauigkeit fehl, landet das Objekt im Müll. Nicht sehr umweltverträglich. Um einem Verrutschen oder Verschieben des Objekts auf der Druckplatte zu vermeiden, setzen viele ambitionierte 3D-Drucker auf Hilfmittel wie Haarspray, Klebestift oder Klebeband. So lässt sich eine bessere Haftung erzielen – allerdings nur mit dem Manko der Ressourcenverschwendung.

Wenn aktuell weltweit 1 Million Menschen auf umweltschädliche Hilfsmittel beim 3D-Druck zurückgreifen, ist das schon fatal genug. Wenn in naher Zukunft 100 Millionen und mehr Menschen ihren 3D-Drucker verwenden, ist eine Umweltverschmutzung in großem Maßstab unvermeidlich.

Und genau hier beginnt die Story von INPRINTED.DE

Wie alles begann...

Die Geschichte von inprinted.de beginnt in einer Eisdiele. Genauer gesagt in den frühen 1990er Jahren mit dem Eisdielenbesitzer Roberto. Der studierte Elektronikfachmann brachte durch seine Interessen zwei Welten – Elektronik und Eisgeschäft – in produktiver Weise zusammen. Mit einer eigenen Webseite im Jahre 1996 und einem drahtlosen Bestellsystem für seine Eisdielen in Italien und Deutschland in 2001 bewies Roberto schon früh sein Gespür für zukünftige digitale Trends. Wenig verwundernd, dass 2017 der Einstieg in die 3D-Drucker-Welt erfolgte. Diese Welt ist für Anfänger voller Überraschungen und Probleme. Zu einem der Hauptprobleme im 3D-Druck gehört die Haftung der ersten Schicht eines gedruckten Objektes. Diese Schicht ist von größter Wichtigkeit – entscheidet sie schließlich über Erfolg und Misserfolg des gesamten Druckvorgangs. Mit Kreativität und Erfindergeist setzte sich Roberto viele Monate mit unterschiedlichsten Lösungsvorschlägen auseinander – immer mit dem Hintergedanken, dass in absehbarer Zeit nicht nur einige Enthusiasten, sondern die halbe Welt einen 3D Drucker ihr eigen nennen wird. 100 Millionen Drucker bedeuten 100 Millionen Haftungsprobleme – und einen noch unerschlossenen Markt, der nach umweltschonenden, nachhaltigen und intelligenten Lösungen verlangt.

3D PRINTER GLUE® : Patentiert, einzigartig, für perfekte Druckergebnisse

Anfänger und Profis im Bereich 3D-Druck wissen: Die erste Lage des Drucks ist entscheidend für den Erfolg oder Misserfolg des gesamten Druckprojekts. Nur wenn der erste Layer perfekt und vor allem dauerhaft sitzt, kann das spätere Modell in gewünschter Perfektion entstehen. Wenn das Filament nicht sauber haftet, kommt es zu unerwünschten Warping-Effekten oder der gleichfalls unbeliebten First Layer Adhesion. Ob schlechte Haftung oder sich wölbende Außenkanten durch zu hohe Temperaturunterschiede – in beiden Fällen landet das gedruckte Objekt als Ausschuss im Müll. Gleichzeitig können die Kosten für ein Druckprojekt weit über die kalkulierte Grenze steigen. Je nach Objektgröße und Filament-Sorte sind Mehrkosten bis zu 100 Euro keine Seltenheit. Genau dieser Problematik hat sich inprinted .de gemeinsam mit PMS angenommen – und nach intensiver Entwicklungsarbeit mit dem 3D PRINTER GLUE® eine effiziente Lösung umgesetzt.

Beim 3D PRINTER GLUE® handelt es sich um einen umweltschonenden Klebstoff, der die Haftung zwischen Filament und Druckbett deutlich verbessert – und gleichzeitig Warping-Effekte reduziert. Der Klebstoff ist leicht und rückstandsfrei zu entfernen, gesundheitlich unbedenklich und kann umweltfreundlich über das Abwassersystem entsorgt werden.

Das leistet der patentierte Klebstoff:

  • Vollständiger Verzicht auf gesundheitsgefährdende Inhaltstoffe, das Produkt ist daher kennzeichnungsfrei!
  • Der Klebstoff ist in die Wassergefährdungsklasse 1 (niedrigste Stufe) eingestuft
  • Frei von Aerosolen, es entsteht bei der Anwendung keinerlei Sprühnebel.

 

Übrigens: Natürlich ist der 3D PRINTER GLUE® nicht das einzige Highlight in unserem Shop! INPRINTED.DE wird vielmehr in den kommenden Wochen kontinuierlich um neue Produkte rund um das 3D-Drucken erweitert. Regelmäßige Besuche auf unserer Webseite lohnen sich!